Startseite der Gesundheitsregion
Urlaubs- und Wellness-Angebote in der Gesundheitsregion Bayreuth
Was die Gesundheitsregion Bayreuth auszeichnet
Hier finden Sie Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser uvm. in der Region Bayreuth

Das Fichtelgebirge – Ferien- und Urlaubsregion in Nord-Bayern

Tourismuszentrale Fichtelgebirge

Tourismuszentrale Fichtelgebirge
Herr Ferdinand Reb
Gablonzer Straße 11
95686 Fichtelberg
Tel.: 09272 96903-0
Fax: 09272 96903-66
info@tz-fichtelgebirge.de
www.tz-fichtelgebirge.de

Die Tourismuszentrale Fichtelgebirge ist die touristische Organisation mit der Aufgabe der Vermarktung der Destination Fichtelgebirge im Innen- wie im Außenverhältnis. Vereinsmitglieder sind die fünf Landkreise des Fichtelgebirges mit 46 Kommunen sowie 40 weiteren Einzelmitgliedern zusammengesetzt aus Hotels, Museen, Institutionen und gewerblichen Betrieben.

Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken/Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1.000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet. Entlang des Fränkischen Gebirgswegs sowie dem Main-Radweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensoße oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des „Essbaren Fichtelgebirges“. Entlang der Porzellanstraße geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf.

„Das Fichtelgebirge hat mit seinen natürlichen, klimatischen, topografischen Gegebenheiten aber insbesondere mit seinen Angeboten beste Voraussetzungen seinen Beitrag zur Gesundung für Touristen beizutragen. Deshalb unterstützen wir auch die Gesundheitsregion Bayreuth.“
Ferdinand Reb